Posts tagged Cortina Toblach Run

14. Cortina Toblach Run und Bergmarathon von Brixen auf die Plose

Im letzten Jahr habe ich am 28. Mai 2012 über den Cortina Toblach Run geschrieben.

Nun ist es wieder soweit. Die 14. Ausgabe des Cortina Toblach Run findet morgen statt.

Der Wetterdienst der Provinz Bozen Südtirol kündigt für morgen leichte bis mäßige Niederschläge am Vormittag an, hoffen wir aber das Beste.

Wettervorhersage für den Cortina Toblach Run 2013

Wettervorhersage für den Cortina Toblach Run 2013

Ich wurde dem 3. Startblock zugewiesen und daher starte ich morgen um 9:18 Uhr in Cortina d’Ampezzo / Belluno.

Der höchste Punkt ist Cimabanche mit 1.450 Metern über dem Meer und wird nach 14 km erreicht. Dann geht es leicht abwärts bis zum Landrosee, vorbei an den weltberühmten Drei Zinnen, dem Toblacher See bis zum Ziel beim Grandhotel in Toblach / Hochpustertal.

Meine geplante Zeit wird um die 2 Stunden und 45 Minuten liegen. Hier gilt das Motto: Die Zeit wird durch die verfügbare Zeit zum Trainieren bestimmt.

Und heuer stand nicht viel Zeit für das Training zur Verfügung, somit wird meine bisherige Bestzeit von knapp 2 Stunden und 30 Minuten heuer wohl nur in weiter Ferne liegen.

Wer sich für diesen herrlichen Lauf in den Dolomiten interessiert, findet weitere Infos auf www.cortina-dobbiacorun.it

Ende Juni steht ein weiterer Lauf auf dem Programm, der Bergmarathon im Eisacktal von Brixen / Südtirol auf die Plose. Die Marathondistanz werde ich nicht ganz zurücklegen, sondern mit 3 weiteren Läufern werden wir die Staffel bestreiten. Und wer weiß, vielleicht komme ich auf den Geschmack und werde in Zukunft einmal die ganze Distanz zurücklegen.
Unter der Adresse www.brixenmarathon.com gibt es weitere Infos zum Bergmarathon auf die Plose.

 

Advertisements

Leave a comment »

Der 11. Cortina Toblach Run ist Geschichte

Vergangenen Sonntag, am 30. Mai 2010 war es soweit. Um 9.30 Uhr startete ich beim 11. Cortina Toblach Run beim Dürrensee (auch Landrosee genannt) über die Distanz von 11,5 km. Zur gleichen Zeit fiel der Startschuss auch in Cortina für die klassische Strecke über 30 km.

Am Start nieselte es bereits und der leichte Regen begleitete uns bis ins Ziel. Zum Laufen waren die Temperaturen angenehm, trotz des Regens.

Wer sich so wie ich 😉 nicht nur auf die zu erzielende Zeit konzentrierte, konnte auch den einen oder anderen Blick auf die herrliche Landschaft entlang der Strecke werfen. Nach dem Start am Landrosee sieht man auf der rechten Seite die weltberühmten Drei Zinnen, dann geht es weiter am Toblacher See entlang und das Ziel befindet sich in der herrlichen Kulisse das Grandhotel Toblach.

Nach meinem Zieleinlauf habe ich mich sofort umgezogen und bin wieder in den Zielraum gegangen, da ich den Sieger und die Siegerin auf der langen Strecke fotografieren musste, damit am Nachmittag diese Fotos auf der Website des Cortina Dobbiaco Run eingefügt werden konnten.

Hermann Achmüller - Said Boudalia - Khalid En-Guady

Hermann Achmüller – Said Boudalia – Khalid En-Guady

Wer die Facebook-Gruppe vom Cortina Dobbiaco Run nach dem Rennen besucht hat, konnte feststellen, dass es sehr wenige Kritikpunkte gab, vor allem aber großes Lob für die Organisation und dieses Rennen in der herrlichen Dolomitenlandschaft. Und dies obwohl die Läufer der langen Strecke von 30 km (mit Start in Cortina d’Ampezzo) ordentlich nass wurden, weil es nach dem Zieleinlauf der kurzen Strecke teilweise richtig geschüttet hat.

Am Vortag des eigentlichen Rennens, am Samstag waren die Kinder an der Reihe. Im Rahmen des Cortina Dobbiaco Run „Kids Race“ gingen ca. 150 Kinder in unterschiedlichen Kategorien auf die Strecke. Wie das folgende Video zeigt, waren die Kinder mit vollem Einsatz dabei, manchmal waren aber auch die Eltern aufgeregter als die Kinder selbst 😉

Der Cortina Toblach Run ist auch bekannt unter der Bezeichnung Cortina Dobbiaco Run, weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website vom Cortina Toblach Run.

Leave a comment »

11. Cortina Toblach / Dobbiaco Run 2010

Es sind nur noch 6 Tage bis zum Cortina Toblach Run 2010.

Gestern stand ein Testlauf vom Dürrensee (auch Landrosee genannt) nach Toblach auf dem Programm, also für die 11,5-km-Strecke. Bedingt durch den Trainingsrückstand von heuer wird es schwierig werden, die Zeit vom letzten Jahr mit knapp 40 Minuten zu halten. Vor zwei Jahren noch habe ich das Rennen über die Distanz von 30 km mit Start in Cortina d’Ampezzo und Ziel in Toblach in Angriff genommen. Vielleicht wieder im nächsten Jahr, wenn das Training passt. Denn die Strecke von Cortina nach Toblach ist zwar von der Landschaft her sehr schön, jedoch sind die 30 km mit einigen Höhenmetern ohne die entsprechende Vorbereitung nur schwer zu bewältigen.

Auf dem Bild sieht man die weltberühmten Drei Zinnen, die man auf der rechten Seite kurz nach dem Start des 11,5-km-Rennens betrachten kann. Die Drei Zinnen sind wohl die bekanntesten Gipfel in den Dolomiten. Im vergangenen Jahr wurden die Dolomiten übrigens von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Die Drei Zinnen vom Höhlensteintal aus gesehen

Die Drei Zinnen vom Höhlensteintal aus gesehen

Die Einschreibungen für die 30 km wurden bereits 10 Tage vor dem Rennen geschlossen, da die maximale Anzahl an Teilnehmer (3.500) für die lange Strecke mit Start in Cortina erreicht wurde.

Somit startet am Sonntag, 30. Mai 2010 der 11. Cortina Dobbiaco Run. Es wird sicherlich wieder ein sportliches Großereignis in den Dolomiten.

Leave a comment »

Der Frühling hält Einzug im Pustertal

Der Sommer kommt langsam zurück. Endlich, kann ich nur sagen. So schön der Winter auch ist, freut man sich im März auf die länger werdenden Tage und frühlingshafte Temperaturen.

Diese haben sich nun endlich auch eingestellt.

Frühlingsbeginn in Niederdorf im Hochpustertal

Frühlingsbeginn in Niederdorf im Hochpustertal

Das Foto zeigt den Ausblick in der Nähe vom Zugbahnhof in Niederdorf Richtung Toblach bzw. das Skigebiet Helm, aufgenommen mit meinem Nokia N97.

In der Regel war der März die letzten beiden Jahre immer auch die Endphase des Trainings für den Südtiroler Frühlings-Halbmarathon Meran-Algund (ist ein langer Name, aber der offizielle :).

Heuer bin ich leider im absoluten Trainingsrückstand, somit kann ich auch nicht am 17. Halbmarathon  in Meran teilnehmen.

Daher konzentriere ich mich auf den Läufercup, der am 1. Mai traditionsgemäß in Oberwielenbach / Percha startet.

Ein weiteres Rennen, auf das ich mich jedes Jahr freue, ist der Cortina Toblach Run mit Start in Cortina d’Ampezzo und Ziel in Toblach / Hochpustertal. Da diese Strecke allerdings 30 km lang ist und zudem ein nicht zu unterschätzender Höhenunterschied zu überwinden ist, werde ich dieses Jahr wohl so wie im Vorjahr auch die verkürzte Strecke von 11,5 km mit Start am Dürrensee (auch Landrosee genannt) in Angriff nehmen.

Leave a comment »